Sternenschau 50 *Sei bereit* (Oktober 2019)

Der schwarze Panther zeigt uns die Qualitäten, die wir jetzt brauchen. Zudem ist er ein großes Schutztier.


In der Neuen Zeit lernen wir u. a. gleichwertiges Geben und Nehmen. Die innere und äußere Balance in allen Bereichen des Lebens wieder herzustellen. Ich freue mich, wenn du deine Wertschätzung für das, was du hier erhältst, mit einer Spende zum Ausdruck bringst. Zum Jubiläum der 50. Sternenschau und meines 2. Blogjahres (Okt. 2017) – in dieser wilden Zeit!  💗 Von Herzen Dank – Freude & Erkenntnis beim Lesen wünsche ich dir! Zur Spende geht´s hier

Die Neue Zeit aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht – Oktober 2019 (Mit Gültigkeit für den gesamten Herbst)

Einleitung

Es ist eine spannungsgeladene, bedeutende Zeit! Viele sind sehr empfindlich und dünnhäutig – die Nerven liegen blank… Manche kreisen nur noch um sich selbst, und manches endet. Es brodelt vielerorts heftig, was wir auch am Weltgeschehen sehen. Das liegt u. a. am Neumond vom 28.9., der im Krisenaspekt zu Uranus und im Spiegelpunkt zu Mars stand und den gesamten Oktober wirkt. Die Energie des Monats verführt neben einer labilen psychischen Verfassung zu Radikalität, zu emotionalen Überreaktionen bis hin zu überraschenden Trennungen. Im Untergrund beben die tiefsten Sümpfe… Mit der Tendenz, rund um den Voll- und Neumond am 13. und 28.10. zu explodieren. Denn stark plutonische Kräfte wirken ebenfalls. Ab dem 7.10. geht es rund… So erhebe deinen Geist, und wachse über dich hinaus ! (zum Hintergrund siehe auch hier)

Die wichtigste Botschaft jedoch, die in allen Universen tönt in diesem Monat:

Eröffne dir jetzt größere Chancen und Möglichkeiten!

Der Punkt, an dem du jetzt stehst ist die perfekte Ausgangsbasis für Großes. Auch wenn sich das anders anfühlen mag… Verwandele deine gegenwärtige Situation in Gold – das kann ein interessanter und fruchtbarer Prozess werden in diesem Herbst. Wir sind von guten Kräften umgeben – das Engelslicht fließt mächtig zum Jahresende, auch Sirius am nördlichen Mondknoten schenkt weiterhin umfassende Heilung. Träume groß, liebe Seele! Es ist an der Zeit, zu leben, was und wer du wirklich bist. Und wer schon auf ein erfülltes Leben (zurück)blickt: Du bist weit mehr, als du gedacht hast!

Der August und September waren befreiend und erneuernd, aber auch korrigierend. Die vergangenen Wochen haben uns (noch einmal) gezeigt, was funktioniert und was nicht mehr funktioniert in unserem Leben. Wer klug ist, hat daraus seine Lehren gezogen und begonnen, wichtige Weichen neu zu stellen und nachhaltige Veränderungen anzugehen. Veränderungen im Sinne des Seelenplans. Im Zuge dessen gab es wundersame Entwicklungen und Heilungen.

Hauptthema im Oktober sind Beziehungen und Partnerschaften jeder Art (Waage). Bei Vielen geht es weiterhin um Vergangenheitsbewältigung – um die Lösung aus karmischen Verstrickungen, die Lösung aus Überkommenem und (sehr) Altem. Bei manchen geht es (zeitgleich) um Neubeginne im Sinne des Seelenplans.

Mit Pluto am Pluto-Südknoten und Saturn am Mond-Südknoten haben wir sehr strenge Hüter am Himmel, die jeden Schatten und jeden Verstoß gegen die kosmischen Gesetze unerbittlich aufzeigen. Jeder von uns wird z. Zt. aus höchster Ebene korrigiert – die Zeichen sind ernst nehmen. So gilt weiterhin:

Erkenne die Wahrheit – sieh genau hin!

Wähle bewusst, mit wem du dich verbindest: Wo ist Freude, wo ist Licht?

Dies sind zwei wegweisende Schlüssel für den Herbst.

Enden

Was jetzt aus dem Leben geht bzw. gegangen ist, hat sich erfüllt. Du kannst dir das vorstellen wie dein Lebensrad, das sich fortwährend dreht – Erfülltes (erfüllte Lebensaufgaben) abwirft und immer wieder Neues (neue Lebensaufgaben) für dich hervorbringt. Bis du alles erledigt hast.

Wenn es nicht so läuft, wie du dir das wünschst, wenn sich Türen schließen, ist das oft die Voraussetzung dafür, dass Neues in deinem Leben beginnen kann und soll. Wichtig ist, die Türe ganz zu schließen. Behutsam und dankbar für die Erfahrungen, knall sie nicht zu. Sorge dafür, dass von deiner Seite alles in Frieden gelöst und im Ausgleich ist. Damit du deinen Weg guten Gewissens und unbeschwert fortsetzen kannst. Wir alle ernten, was wir säen.

Gelöstes Karma erkennen wir daran, dass wir liebevoll-gleichgültig mit der besagten Person/ dem besagten System sind. Wir wünschen das Beste, doch nichts berührt mehr – weder positiv noch negativ. Und nichts zieht uns energetisch mehr dorthin. Es ist nicht mehr von Bedeutung, die innere Haltung ist neutral. I. d. R. verschwindet die Person/ das System relativ schnell aus den Gedanken, Gefühlen und aus dem Leben. Es sei denn es gibt noch Verbindlichkeiten, wie z. B. ein gemeinsames Kind, ein gemeinsames Unternehmen etc.

Nicht Stimmiges, Unwahres geht in 2019/ 20 auseinander. Wahres hingegen findet unaufhaltsam seinen Weg. Auch Uranus im Stier hebt uns aus allen Zusammenhängen, in die wir nicht (mehr) passen.

Der Schatten

Das plutonische Schattenland ist wichtiges Thema in diesem Herbst. Pluto am Pluto- und Saturn-Südknoten (20° + 23° Steinbock) wirkt mächtig in den kommenden Monaten. In diesen haben wir Gelegenheit, den eigenen Schatten deutlich zu erkennen. Ebenso tiefe Sümpfe, im Kleinen und im Großen. Ich halte wenig davon, über unschöne Realitäten in unserer Welt nicht zu schreiben und zu sprechen, sie zu verdrängen, wie es z. T. in spirituellen und Yoga-Kreisen praktiziert wird. Nichts ist wichtiger als das Aufwachen in dieser Zeit! So halte ich die alternativen Medien und viele fleißige Helfer im Hintergrund für wichtig, denn sie zeigen auf, was die Massenmedien, viele Politiker, Führungskräfte und zur Wahrheit Verpflichtete an Wahrheiten verschweigen (müssen). Und decken Falschinformationen auf (Pluto). Ja, unsere Worte und Gedanken sind Energie, und wir ziehen an, was wir aussenden. Doch Wahrheit zieht auch Wahrheit an. Und Theater zieht Theater an… In der Neuen Zeit geht es genau darum: All die Illusionen unserer kleinen und großen Welt zu erkennen. Dafür müssen wir manches klar benennen! Sehr viele machen sich selbst und anderen noch etwas vor und leben in einer großen (spirituellen) Blase. Beruflich und/ oder privat.

Das Problem bei Pluto ist, dass er tief im Unterbewusstsein wirkt, wir oft lange brauchen, bis uns das eigene plutonische Verhalten bewusst wird. Stattdessen projizieren/ übertragen wir es auf andere. Gerne bauen wir Feindbilder von den Menschen auf, die uns unseren Schatten zu deutlich spiegeln. Doch was wir an anderen am meisten ablehnen und bekämpfen ist häufig der eigene Schatten. Wenn wir uns selbst hingegen vollständig annehmen, mit Licht und Schatten, den Schatten integrieren, kann Pluto sein Füllhorn über uns ergießen: Wir finden zurück in unsere Selbstmacht, wir ermächtigen uns selbst! Wahre Macht hat derjenige, der tief mit sich verbunden ist und in sich ruht. Weil er seine Kraft und Stärke aus der göttlichen Quelle in sich bezieht. Aus dem Wesenskern, nicht aus dem Ego. Der Wesenskern des Menschen ist bedingungslose Liebe und reine Freude...

Zur Erinnerung: Das plutonische Schattenland **
(Auszug aus der Sternenschau 44, März 2019):

„… Das plutonische Schattenland ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Es durchwirkt unsere Gesellschaft zutiefst, ebenso wie der mangelnde Selbstwert. Beide gehören zusammen, das eine geht nicht ohne das andere (Achse Stier-Skorpion). Pluto ist der Herrscherplanet vom Skorpion – ein Planet, der uns im Radix/ im Transit mit tiefen, unbewussten Ebenen unseres Seins in Kontakt bringt. Wo er steht/ transitiert, ist immer Wandlung nötig und ein Schatz verborgen. Pluto führt uns in unser Schattenland, um es zu erlösen. Er führt eine Gesellschaft in ihr Schattenland – in die Tabus, die sie hervorgebracht hat, um sie zu transformieren. Aus Blei macht er Gold. Wenn wir unseren Pluto geheilt haben, machen auch wir aus Blei Gold und finden in unsere wahre Macht zurück: Wir wissen um unsere Macht und Stärke, nehmen sie an und gehen verantwortungsbewusst mit ihr um (Saturn-Pluto). Wir wissen um unsere Schätze und um unseren Wert. Von dem Punkt an ändert sich alles, und das Theater hört auf.

Zum plutonischen Schattenland gehören u. a. die Kontroll- und Machtthemen und die Verstrickungen. Die Eifersucht, der Neid und die Missgunst. Die Abwertung, die Denunzierung und das Misstrauen. Die Rache und das Nicht-Vergeben-Können. Der Verrat, die Intrigen und der Betrug. Jegliche Zwänge, Manipulation/ Täuschung und die Unterdrückung. Die Drohung und die (emotionale) Erpressung. Jede Form von Missbrauch – geistig, körperlich, seelisch. Die tiefste Angst. Und all die manipulativen Machenschaften im Verborgenen, die von Angst und Gier motiviert sind. Sämtliche Abgründe… Die Tabus, über die nur Lilith spricht. Die Viele gerne weit von sich weisen.

Wer sein plutonisches Schattenland nicht erlöst, erlebt immer wieder Macht- und Ohnmachtsthemen in seinem Leben, auch in seinen Beziehungen und in der Liebe. Der Entwicklungsweg führt von Machtmissbrauch und Ohnmacht zur Selbstmacht: Wir werden Herr unserer Selbst – Herr unserer Gedanken, Gefühle, Triebe etc. Und heben unsere Schätze. Wenn ich Herr meiner Selbst bin, habe ich nichts mehr zu fürchten… Statt Angst und Kontrolle werden (Selbst-)Vertrauen und wahrer Eigenwert möglich (Stier). Wer seine Macht kennt, missbraucht sie nicht. Er nutzt sie – verantwortungsbewusst und liebevoll...“
(Zum Verständnis der plutonischen Energie siehe auch Sterben ist Leben)

Der Saturn-Pluto-Zyklus (1982 bis 2020)

Der alte Saturn-Pluto-Zyklus neigt sich dem Ende zu. Es ist einer der wichtigsten Zyklen, denn als großer Planetenzyklus steuert er v. a. die kollektiven Geschehnisse im Sinne einer globalen Gesamtentwicklung. Saturn-Pluto steuern v. a. die wirtschaftlichen Prozesse. Dieser Zyklus dauert durchschnittlich 40 Jahre, der letzte begann 1982 auf 27° Waage. Saturn ist Hüter der Zeit, Pluto ist Herrscher der Unterwelt – zwei machtvolle Planeten, die am 12. Januar 2020 auf 22° Steinbock den neuen Zyklus beginnen. Das Ende und der Anfang eines neuen, großen Zyklus sind immer von Bedeutung und haben starke Auswirkungen auf die individuellen und kollektiven Prozesse. Vieles wird nun (weiterhin) sichtbar werden – so stehen uns wichtige, weichenstellende Wochen zum Jahreswechsel bevor!

Der unerlöste Pluto steht für Fremdbestimmung. Der erlöste Saturn steht für Selbstbestimmung. Im Zusammenspiel lehren sie uns u. a. den Weg von der Fremdbestimmung in die Selbstbestimmung. Individuell und kollektiv. Im Persönlichen fordern sie auf, sich aus karmischen Verstrickungen zu lösen, gebundene, blockierte Energie zu befreien. Sie lehren, sich von Negativität und Plutonischem jeder Art abzugrenzen – Sümpfe und Spinnennetze zu verlassen und sich nicht „einwickeln“ zu lassen. Sie lehren Machtinhaber, verantwortungsbewusst mit ihrer Macht umzugehen, Macht nicht zu missbrauchen. Wer Macht und Verantwortung innehat, wird streng geprüft in 2019/ 2020 – Fehler aus der Vergangenheit werden nun aufgezeigt.

Die großen Planetenzyklen (auch eine Stimme des Göttlichen) geben mit den unterschiedlichen Zyklusstadien (Quadrat, Trigon, Opposition, Quadrat, Trigon, Konjunktion) einen zeitlichen Rahmen vor, in dem gewisse Aufgaben i. S. d. Zyklusthemas zu lösen sind. Ähnlich wie in einem Märchen, damit es stetig auf einer höheren Ebene weitergehen kann. Der aktuelle Saturn-Pluto-Zyklus wurde von der Menschheit in den letzten Jahrzehnten nicht im Sinne des Göttlichen genutzt – viele Aufgaben wurden nicht gelöst, manches hat sich eher verschlimmert. Was überall sichtbar ist: Sehr viele Menschen und Völker sind noch fremdbestimmt. Viele Menschen leben in verstrickten, abhängigen Beziehungen. Viele Menschen in leitenden Positionen missbrauchen permanent ihre Macht. Unsere Medien und Politiker sind größtenteils unfrei und fremdbestimmt. Unsere Gewaltenteilung funktioniert schon lange nicht mehr. Das Finanzsystem wackelt heftig usw. Und die Masse ist sich dessen überhaupt nicht bewusst – oder wir schweigen und/ oder schauen einfach weg... So braucht es leider oft kataklysmische Ereignisse, damit der Mensch, ein System, eine Gesellschaft, ein Volk aufwachen, um Not-Wendendes anzugehen.

Wegen des eigenen unerlösten Saturn und Pluto erleben viele auch persönlich einen großen Druck in diesem Jahr. Häufig gepaart mit tiefen, alten Ängsten, die an die Oberfläche kommen, um endlich gefühlt und geheilt zu werden. Welcher Art diese Ängste sind, zeigt sich an der Häuserstellung Saturn´ s und Pluto´ s im Radix.

Saturn und Pluto bewegen sich in den nächsten Wochen/ Monaten wieder aufeinander zu und transitieren zusätzlich den Pluto- und Saturn-Südknoten. Schnallen wir uns also an! Doch die Lösung liegt nahe: Erkenne DEIN plutonisches Schattenland und transformiere es (wo ist Pluto in deinem Radix?). Und gehe in die Selbstverantwortung und in die Selbstbestimmung (wo ist Saturn?). Das Kraftvollste, was du für dich, für deine Lieben und für die Gesellschaft und Mutter Erde tun kannst, ist 100 % Verantwortung für dein Leben und für die Erfüllung deiner Träume zu übernehmen. Künftig den Fokus statt auf Mangel auf Fülle, Lösungen und Möglichkeiten zu richten. Und damit auch die Opferrolle und die Vorwürfe endgültig ad acta zu legen. Sie funktionieren nicht mehr.

Wer (innerlich) frei ist und selbstbestimmt lebt, wird in diesen Monaten und Jahren zunehmend in seine wahre Macht und Stärke finden. So werden in der Neuen Zeit auch die wahren Führungspersönlichkeiten sichtbar. Es sind diejenigen, die vertrauenswürdig und integer sind. Die nicht von Angst, Gier und Kontrolle geleitet werden. Die nicht (unbewusst/ fremdbestimmt) von ihrem plutonischen Schattenland regiert werden, sondern von ihrem Herzen. Es sind diejenigen, die sich zeigen und wahrhaftig sind. Unabhängig von Ruhm, Glanz und persönlichem Vorteil.

Doch bei all dem Plutonischen… – vergessen wir eines nicht: Die Wenigsten handeln mit böser Absicht, darunter liegt meistens die Angst. Auch die Gier entspringt letztlich der Angst – der Angst, nicht genug zu bekommen. Je mehr ein Mensch verletzt und manipuliert worden ist in seinem Leben/ in vergangenen Leben und je größer seine Ängste sind, desto stärker wird er über Kontrolle versuchen, (vermeintliche) Macht über Geschehnisse und Menschen zu erlangen. Um sich zu schützen – um nie wieder so verletzt und verwundet zu werden…. Hinzu kommt, dass viele überfordert sind mit all dem, was in den letzten Jahren an zu Heilendem sichtbar wurde. So braucht es Mitgefühl und Verständnis im Miteinander, aber auch Grenzen und Respekt.

Dank Saturn und Pluto können wir im Oktober an den Jahresanfang erinnert werden, die Planeten durchlaufen dieselben Grade. Januar bis Mitte Februar 2019 – was war da bei dir los? Wir haben die Möglichkeit, dort noch einmal anzuknüpfen. Um Altes abzuschließen und/ oder etwas fortzusetzen bzw. zu verwandeln.

Die (Selbst-)Bestimmung

Um selbstbestimmt zu leben, ist es wichtig zu wissen, wer wir sein wollen in dieser Welt. Dazu müssen wir uns frei machen von dem, „wie man sein sollte“, „was man tun sollte“ etc. – um „dazu zu gehören“, um zu gefallen…

Wer möchte ich sein?                          Warum bin ich hier?

Dies sind die zwei wichtigsten Fragen in deinem Leben, um deinen ureigenen, selbstbestimmten Weg zu gehen. Werde dir klar über deine wahren Herzensziele und -wünsche. Ebenso über deine einzigartigen Talente. Und erkenne dein großes WARUM im Leben. Formuliere daraus Absichten und säe sie in das Feld des reinen Potenzials, das dich immer umgibt, in das du jederzeit eintreten kannst (z. B. durch Meditation, Stille, in der Natur). Und dann – lasse los… Überlasse dem Universum die bestmögliche Verwirklichung deiner formulierten Absichten. Begib dich in diese Unsicherheit hinein, die das Loslassen mit sich bringt und für uns Menschen wohl das Schwierigste ist. Unsicherheit ist der fruchtbare Boden reiner Schöpferkraft…

Das zunehmende, letzte Saturn-Neptun-Sextil (9. Nov. 2019) unterstützt uns wunderbar in den nächsten Wochen, Träume zu manifestieren und Visionen zu verwirklichen. In all dem möglichen Chaos... :-)

Die Selbstbestimmung führt natürlicherweise zur wahren Bestimmung – beruflich und privat. Es gibt einen Grund, warum du hier bist. Du hast eine oder mehrere wichtige Aufgaben hier auf Erden. Finde sie heraus... Und dein Leben wird sinnerfüllt und voller Freude sein!

Ich habe relativ lange gebraucht, um meine Bestimmung zu erkennen, v. a. sie auch anzunehmen. Es ist noch immer ein Prozess. Dies ist für jeden von uns ein Weg. Jede Erfahrung dient diesem Weg, und alles kommt zur richtigen Zeit. Zu meiner Bestimmung gehört es, Bewusstsein zu weiten und wach zu rütteln. Das ist für keinen bequem. Auch nicht für mich. Ich habe mir manche Türe in unserer Gesellschaft zugeschlagen, indem ich Dinge benannt habe, die keiner hören wollte. Manche Türe ging deshalb gar nicht erst auf. Ein ehrliches Wort, ein ehrliches Gespräch habe ich im Gegenzug nie erhalten. Hätte ich mich angepasst, würde ich heute wohl noch zu manchem Kreise dazugehören. Dennoch würde ich nichts anders machen, wohl aber manches klüger und behutsamer angehen. Denn ich glaube an die Kraft der Wahrheit und an alles, was dem Herzen und einer reinen Absicht entspringt. Dafür übe ich mich gerne in Geduld.

Es hat einen hohen Wert, wenn wir uns in unserer Wahrheit zeigen. Obwohl wir uns damit verletzlich und angreifbar machen. Dabei ist es egal, ob anderen diese Wahrheit gefällt oder nicht. Es ist auch egal, ob wir damit Recht haben oder nicht. Darum geht es nicht. Es geht darum, authentisch zu sein und eine Stimme zu haben. Seine Stimme zu erheben – für sich persönlich, für die Gesellschaft und für Mutter Erde. So sehe ich das.

Sei bereit

In diesem Herbst werden die Dinge auf natürliche Weise heranreifen. Wie eine wunderschöne Frucht, wie wunderschöne Früchte… Welche Farbe hat deine Frucht? Deine Farbe hat Bedeutung… Gibt es ein Schlüsselwort für deine Frucht?

Was jetzt vielleicht noch unklar ist, wird plötzlich klar sein. Greife nicht ein in diesen geheimnisvollen Prozess in diesen Wochen (Lilith-Neptun in Fische im Sextil zu Saturn), weil du etwas unbedingt oder schneller möchtest. Lasse in Ruhe heranreifen, was für dich bestimmt ist. Beruflich, persönlich und privat.

Nutze die Zeit bis dahin. Räume auf – innerlich und äußerlich. Mach Platz für das Neue, das schon längst auf dem Wege ist zu dir. Tue, was ansteht, und lasse es dir auch gut gehen: Fülle dich auf mit dem heilsamen Liebeslicht, das uns so großzügig in diesen Wochen geschenkt wird. Und fühle schon jetzt tiefe Dankbarkeit und Freude für das, was kommt. Damit schaffst du einen fruchtbaren Boden – für zündende Ideen, für inspirierende Gedanken, für wichtige Erkenntnisse. Für Bilder und Visionen, die aus dem Inneren emporsteigen, für schöne Begegnungen... Plötzlich wird es dann da sein – klar und reif und dran sein.

Sei bereit.

Katharina 💗

copyright katharina aurora friedrichs


Zum meinen Angeboten findest du hier: www.katharinafriedrichs.de
Facebook
Instagram 💕

Weiteres zur aktuellen Zeitqualität:
Zum Vollmond am 13. Oktober auf 20° Widder/ Waage
Zur MoFi am 16. Juli - mit grundlegender Wirkung für alle Vollmonde bis zum 10.01.20.
Und: *Sternenschau & Eine Liebeserklärung*


Der 9. *LICHTERKREIS - Für Frauen in Führung* ist am Freitag, den 8. November, 19 bis 21:30 Uhr!
Das Thema: *Guide für die Neue Zeit*

Inklusive Heilmeditation. Begleitet werden wir bei jedem Lichterkreis vom Licht der Elohim. Ich freue mich, wenn du mit dabei bist! Anmeldung bitte schriftlich unter info@katharinafriedrichs.de.

Nähere Infos und Stimmen zum LICHTERKREIS findest Du hier 
Weitere Termine:
13.12./ 11.01.20/ 12.02.20 ...

SAVE THE DATE: Am 11. + 12. Januar gibt es zwei New Year´s Specials in Hamburg, zusammen mit einer wundervollen Kollegin. Mehr dazu bald auf meiner Homepage.


Ilomilo **
All the good girls go to hell
Six Feet Under

Better half of me
Heaven help

** Die Singer-Songwriterin Billie Eilish repräsentiert als sehr junge, sehr interessante Künstlerin wunderbar den Übergang in die Neue Zeit. Ihr Geburtsdatum (18.12.2001) zeigt, dass ihre Sonne/ ihr Sternzeichen ins Galaktische Zentrum fällt (25° bis 29° Schütze). Das macht ihre Genialität, ihre Popularität und ihre außergewöhnliche Kreativität und Vielseitigkeit aus. Menschen, die einen starken Bezug zum GZ haben, zeigen häufig Genialität in gewissen Bereichen, v. a. wenn persönliche Planeten beteiligt sind. Und tragen viel Liebe in sich. Zudem wird Eilish stark plutonische, uranische + neptunische Energien im Radix haben. Auch Lilith wird betont sein. Was wir u. a. an ihren Texten und Videos sehen, die häufig das Dunkle, den Tod, Tabus zum Thema haben: Das plutonische Schattenland des Menschen und einer Gesellschaft, mit dem sie vermutlich auch in sich und auf Erden zu kämpfen hat. Sie schreibt und macht Musik aus ihren Erinnerungen und schöpft dabei aus einem reichen Fundus... Eben diese plutonischen und uranischen Kräfte sind der Grund für ihre Transformationskraft, die sie als Persönlichkeit und mit ihrer Musik einbringt. Und damit dem Zeitgeist voll entspricht: Sie und ihre Kunst sind eigenwillig, anders, sehr intelligent und der Zeit voraus (Uranus/ Wassermann). Mit großem Talent zur Inszenierung (Löwe/ Sonne im GZ). Auch ihr Schmerz und ihre Heilkraft sind sichtbar und spürbar (Chiron). Zudem bietet Eilish mit ihrer mystischen Aura eine Riesen-Projektionsfläche...

Sie ist ein Lichtkind, mit starken Indigo-Anteilen. Ihre Stimme und ihre Liebe zum Detail offenbaren aber auch ihre Zartheit, ihr Feingefühl und ihre Verletzlichkeit – das sind die kristallinen Lichtkind-Anteile. An der Stimme eines Menschen erkennen wir sehr viel. So füllt Billie Eilish nicht zufällig die Hallen v. a. mit der Generation der Lichtkinder (ab den 90-er Jahren). Ich unterscheide heute nicht mehr zwischen reinen Indigo-, Kristall- und Regenbogenkindern. Lichtkinder weisen i. d. R. alle Anteile auf, in unterschiedlicher Ausprägung. Was auch im Radix sichtbar ist. Je bewusster und entwickelter ein Lichtkind ist, desto mehr sind alle Anteile in Einklang. Die Lichtkinder werden das Neue Jahrzehnt maßgeblich prägen.

Mehr zu den Lichtkindern und zur Neuen Zeit findest du auf diesem Blog hier


Kommentare

  1. Liebe Katharina,

    herzlichen Dank für Deinen großartigen Beitrag. Er hat mich tief berührt und ich gehe voll in Resonanz zu Deinem Gesagten.

    Herzensgruß
    Jürgen Rädle

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts